24.01.2015: SF Föching – TSV Ebersberg II 34:24

Nach dem Hinspiel in Ebersberg, das die Herren der SF Föching nach einem zwischenzeitlichen 9 Tore Rückstand noch mit einem Punktgewinn zum 35:35 gestalten konnten, entwickelte sich das Rückspiel in der ersten Halbzeit erwartet schwer. Die Partie wurde von den Abwehrreihen dominiert und war bis zum 13:12 Halbzeitstand für die Föchinger völlig ausgeglichen.
Die Föchinger gingen mit einem Mann weniger in den zweiten Abschnitt, nachdem es kurz vor Halbzeitende zu einer strittigen Situation kam, als der Ebersberger Torhüter den Torraum verließ und einen Föchinger Konter jedoch regelgerecht unterband. Dies führte allerdings zu Protesten der Föchinger, was der Schiedsrichter prompt mit einer 2min Zeitstrafe quittierte. Kurz darauf folgte eine weitere Zeitstrafe, sodass es mit doppelter Unterzahl weiterging, die jedoch die Föchinger durch 4 Glanzparaden von Josef Rotter und 2 Toren durch Benedikt Rackwitz und Kai Messerschmidt sogar für sich nutzen konnten. Mit diesem Rückenwind ging es nun rasend voran und die Föchinger bauten die Führung bis zur 45min auf 23:17 aus. Im Schlußabschnitt wurde weiter auf das Tempo gedrückt, da die Föchinger eine komplette Spielerbank mit 14 Akteuren aufweisen konnte und Benedikt Rackowitz mit 6 Treffern und Kai Messerschmidt mit 9 Treffern befreit aufspielten. Die weiteren Torschützen: Julian Hahn (5), Lukas Wessely (4/davon 2*7m), Lukas Biberger (2), Bastian Kreidl (2), Benjamin Böhme (2), Leonid Vollenweider (2), Andreas Oset (1), Stephan Heitmann (1)