13.02.2016: SF Föching – ESV Rosenheim 28:23

Die Handballer hatten noch eine Rechnung offen gegen den ESV Rosenheim, als im Hinspiel ein 5 Tore Vorsprung in den letzten 5min zum 27:28 vergeben wurden und entsprechend motiviert ging das Team in fast Komplettbesetzung in das Spiel.

Schnell gingen die Föchinger mit 6:3 in Führung, vergaben dann aber zwei 7m gegen den sehr erfahrenen Gästekeeper und der ESV konnte wieder auf 7:7 ausgleichen. Darauf ließ die starke Föchinger Abwehr unterstützt durch gute Torhüterparaden jedoch zwischen der 15 und 25min lediglich 2 Gegentore zu und zog wieder auf 14:9 davon. In die Halbzeit gings dann mit 16:12.

Nach der Pause kam der ESV zwar nochmal kurzzeitig auf 3 Tore heran, doch die Föchinger hatten die Partie im Griff und zogen teilweise auf 8 Tore davon und siegten verdient mit 28:23. Nach der starken Leistung am Faschingswochenende beim Punktgewinn in Grafing (23:23), der TSV Grafing war in der letzten Saison Qualifikant zur BOL, zeigten die Föching erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung und 10 Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Die Torschützen: Alex Richter (5), Caius Szebin (5/2*7m), Lukas Biberger (4), Stephan Heitmann (3), Andreas Oset (3), Bastian Kreidl (2), Benedikt Rackowitz (2), Maximilian Kopp (2), Maximilian Marketsmüller (1), Kai Messerschmidt (1)