06.03.2016: TSV Brannenburg – SF Föching 29:27

Das war eine unnötige Niederlage, leider konnten die Föchinger nur 35min das Niveau halten.

Die Föchinger gingen mit der erfolgreichen Startaufstellung aus dem Spiel gegen Salzburg ins Rennen und erzielten schnell eine 3:0 Führung, allerdings musste Torwart Jakob Breu dabei gleich 2mal einen Treffer aus kürzester Distanz am Kopf hinnehmen. Konzentriert ging es dennoch mit einer starken Abwehr- und Torhüterleistung weiter und so konnte bis zur Halbzeit ein 4 Tore Vorsprung herausgespielt werden, Stand 16:12 für die Föchinger. Die ersten 5min der zweiten Halbzeit konnten die Föchinger noch ausgeglichen gestalten und sogar mit einem Tor auf 20:15 ausbauen. Dann jedoch übernahmen die Brannenburger mit der tollen Publikumunterstützung zunehmend das Kommando und glichen nach 45min erstmalig  zum 21:21 aus. Einige 2min Zeitstrafen und technische Fehler in dieser Phase brachten die Föchinger auf die Verliererstraße und die Brannenburg zogen auf 3 Tore davon. In den letzten Minuten kam man zwar nochmal auf ein Tor zum 28:27 herankam, doch ein vergebener 7m besiegelte die aufgrund der schwachen 2-ten Halbzeit verdiente Niederlage, da halfen auch die 9 Tore von Rückraumschützen Bastian Kreidl nichts mehr.
Da zwischen dem Tabellensiebten und Elften lediglich 3 Punkte Differenz liegen, kämpfen in den verbleibenden Partien gleich 5 Teams gegen die 2 Abstiegsplätze. Dabei erwartet die Föchinger ein schwieriges Restprogramm.
Am kommenden Samstag, 19 Uhr erwarten die Föchinger den TSV Grafing in der Batusa Sporthalle. Das Hinspiel am Faschingssonntag endete unentschieden 23:23.
Die Torschützen: Bastian Kreidl (9), Caius Szebin ( 7/4*7m), Stephan Heitmann (3), Maximilian Kopp (2), Sergej Vollenweider (1), Julian Hahn (1), Alexander Richter (1), Kai Messerschmidt (1), Andreas Oset (1), Lukas Biberger (1)